Category Archive: Beilagen

Wie der Name Kabichi (Cabbage) bereits andeutet, handelt es sich bei dem Weißkohl-Gericht um keine Original-Swahili-Speise. Da Kabichi aber in ganz Ostafrika beliebt ist und als Gemüsebeilage zu anderen typischen Swahili-Rezepten wie Chapati, Kokosnußreis oder gebratener Fisch passt, soll es hier nicht vorenthalten werden.

Die Vibibi genannten Kokosmilch-Reis-Pfannküchlein sind an der Swahili-Küste eine beliebte Beilage zu Tee oder Kaffee und während des Ramadan zum Fastenbrechen. Die Zubereitung ist relativ einfach, wie bei herkömmlichen Pfannkuchen muss man aber etwas auf die Konsistenz des Teigs achten.  

Eine Standardbeilage der ostafrikanischen Küche und auch bei den Swahili als Sattmacher beliebt ist Sima beziehungsweise Ugali – scherzhaft von Einheimischen auch „African Cake“ genannt: Ein dicker Brei aus weißem Maisgrieß, der sich geschmacklich ähm nicht in den Vordergrund drängt..

Trockenfisch und Ähnliches haben in der europäischen Küche zu Unrecht einen schweren Stand. Wer den etwas ungewöhnlichen aber nicht uninteressanten Genüssen eine Chance geben will, findet mit Achari ya Kamba, also eine Art Chutney mit getrockneten Shrimps, einen guten Einstieg. Hier gleich zwei Zubereitungsarten

Heute mal zur Abwechslung eine leckere Beilage, die besonders zu Pilau und Fischgerichten passt: Kachumbari, die Swahili-Variante zum gemischten Salat.

Als stärkehaltiges Wurzelgemüse erscheint Cassava oder Maniok auf den ersten Blick als nicht sehr aufregend, und in der Tat: Es ist für die Bewohner der Swahiliküste (und weit darüber hinaus) zunächst eine günstige Art, satt zu werden. Mit den passenden Zutaten lässt sich aber ein leckeres Gericht, Nachtisch oder Beilage mit dem typischen afrikanischen Touch zaubern.

Ähnlich wie die Mahamri eignet sich der Swahili – Reiskuchen zum Frühstück oder Tee, kann aber, da nicht übermäßig süß, auch als Beilage zu Fleisch oder Fisch mit Soße gegessen werden. Die Zubereitung des Mkate wa Sinia oder auch Mkate wa Mimina (wörtlich Brot vom Blech bzw. Brot zum Gießen) ist dabei relativ einfach – […]

Chapati nach Swahili-Art

September 29 , 2014 by Mbremmer - in Beilagen

Chapati sind wohl die beliebteste Beilage der Swahili und wer sie einmal hausgemacht und noch warm genossen hat, wird das sofort verstehen. Mit ihren Namensgebern aus Indien haben die Swahili-Chapati dabei gar nicht so viel gemein, sie ähneln eher den südindischen Parotta – möglicherweise ein Ergebnis der seefahrerischen Verbindungen zwischen den beiden Völkern. Aber genug […]

Mahamri – Hefetaschen

August 26 , 2014 by Mbremmer - in Beilagen

Mahamri, im Landesinneren Kenias auch bekannt als Mandazi, gehören zu den vielseitigsten Beilagen der Swahili-Küche. Als Frühstück genießt man die noch warmen Hefetaschen zusammen mit dem klassischem Milch- oder Schwarztee. Mittags oder abends sind Mahamri dann eine leckere Beilage zu Fisch, Fleisch und Soßen. Das Besondere an Mahamri, im Gegensatz etwa zu den heimischen Krapfen ist- […]

Kategorien

Letzte Beiträge

Archiv

rezeptefinden.de